Die Netzwerkträger

Ein Netzwerkträger fungiert als Projektmanager und ist für Gründung, Organisation aber auch Öffentlichkeitsarbeit eines Energieeffizienz-Netzwerks zuständig. Er ist Vertragspartner teilnehmender Unternehmen und Anlaufstelle für Moderator und energietechnische Berater.

 

Die Entstehung eines Energieeffizienz-Netzwerks ist meist unterschiedlich. Oftmals geht das Ganze von einem Netzwerkträger aus, der den direkten Kontakt mit Unternehmen sucht z.B. durch eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung. Als Verantwortlicher nutzt der Netzwerkträger eine solche Veranstaltung um potentielle Unternehmen über die Modalitäten der Netzwerkarbeit und die Bandbreite der möglichen Aktivitäten mitwirkender Unternehmen, zu informieren. Im Anschluss können interessierte Unternehmen über den Netzwerkträger in Kontakt zueinander treten und sich auf eine Zusammenarbeit verständigen.

 

Als Netzwerkträger kommen – neben den Verbänden und Organisationen der Wirtschaft – auch Energieunternehmen, Unternehmen, Kommunen, Dienstleister, Energieagenturen oder ggf. weitere geeignete Träger, in Betracht. Bei Bedarf können auch mehrere Akteure gemeinsam als Netzwerkträger fungieren.